Weisser Ring 29.10.2015

Am 29. Oktober 2015 fand im Telekomgebäude in der Kieler Straße eine Informationsveranstaltung des Seniorenbeirats statt. Klaus konnte einen Ehrenamtlichen vom „Weißen Ring“ (Opferhilfe bei kriminellen Straftaten) für den Vortrag gewinnen.

Die Teilnehmer wurden von einem ehemaligen Kriminalbeamten über die Gefahren des Alltags aufgeklärt und über die Ticks, die Gauner besonders häufig anwenden. Jedem sind die fiesen Methoden, die von Kriminellen angewandt werden, bekannt. Doch sollte ein Senior tatsächlich in diese Situation geraten, sollte er sich unbedingt an folgende Ratschläge erinnern:

Bleiben Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten.

Öffnen Sie Ihre Tür nur mit vorgelegter Türsperre.

Geben Sie keine persönlichen Daten weiter, zum Beispiel über familiäre oder finanzielle Verhältnisse (Telefonnummern, Adresse, Kontoverbindungen, Geheimzahl, PIN usw.)

Überprüfen Sie Angaben, die Ihnen gegenüber gemacht werden. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.

Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie darüber mit einer Person Ihres Vertrauens.

Scheuen Sie sich nicht, die Polizei per Notruf 110 zu verständigen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.weisser-ring.de/internet/

https://www.weisser-ring.de/internet/landesverbaende/hamburg/index.html

Landesbüro Hamburg
Weißer Ring e.V.
Telefon 040/2517680

Ihr Seniorenbeirat

Print Friendly, PDF & Email