Michel am 11.10.2017

Zum letzten Spaziergang in diesem Jahr hatte Klaus in Hamburgs geschichtsträchtiges Wahrzeichen der evangelischen Hauptkirche St. Michaelis an der Englische Planke 1 eingeladen. Das entsprach dem Interesse der Senioren, denn 42 Teilnehmer hatten sich angemeldet. Treffpunkt war die U-Bahn-Haltestelle Rödingsmarkt. Von dort führte ein kleiner Spaziergang zum Michel. Bis zur Kirchenführung um 14.00 Uhr war noch reichlich Zeit und die Gruppe nahm erst einmal im lichtdurchfluteten Kirchenschiff Platz. Zuerst wurden die Teilnehmer in die Krypta geführt und dort mit Ohrstöpseln ausgestattet. Eine Kirchenführerin erläuterte ausführlich wer und wie lange dort die wohlhabenden Hamburger begraben wurden. Danach nahmen die Senioren im vorderen Teil des Innenraumes der Kirche Platz und wurden über Kopfhörer mit den Einzelheiten, wie Architektur und geschichtlichem Hintergrund informiert, die Kirche wurde zweimal wiederaufgebaut. Nach dem Vortrag betrachteten die Teilnehmer ausführlich den Innenraum mit dem fantastischen Altarbild, das aus unermesslich vielen kleinen Mosaiksteinen aus farbigem Glas besteht und konnten von den Emporen das eindrucksvolle Kirchenschiff auch noch von oben in Augenschein nehmen und auf sich wirken lassen. Etliche Senioren sind dann noch mit dem Fahrstuhl auf den Turm des Michels hinaufgefahren (Eine Seniorin ist sogar gelaufen, Hochachtung!) um die wunderbare Aussicht auf die Stadt zu genießen. Dieser schöne Nachmittag wurde mit einem Besuch im Kleinhuis`Cafe & Weinstube bei Kaffee und Kuchen abgerundet.

Zur Fotogalerie

(RS/RV)

Print Friendly, PDF & Email