Unwiderstehlich am 18.05.2017

Theaterabend im Ernst-Deutsch-Theater für 23 Senioren mit dem Stück „unwiderstehlich“.

In Paris leben ein Jurist und eine Lektorin seit 4 Jahren glücklich zusammen bis Sie bei einem Meeting einen irischen Schriftsteller kennenlernt. Als die Frau heimkommt, wird sie von ihrem eifersüchtigen Partner ins Kreuzverhör genommen. Geduldig geht sie viel zulange auf die bohrenden und absolut penetranten Fragen ein, bis sie endlich verärgert und genervt das Haus verlässt.

Das Publikum schlägt sich sofort auf die Seite der Frau und möchte am liebsten in die Handlung eingreifen, um dem Treiben des Mannes Einhalt zu gebieten.

Nach 10 Monaten Trennung besucht die Lektorin ihren ehemaligen Partner, um ihm mitzuteilen, dass sie den unwiderstehlichen Schriftsteller heiraten wird. Plötzlich beginnt sie aber an ihrem Entschluss zu zweifeln und landet wieder mit ihrem Ex im Schlafzimmer.

Das Ende ist für den Zuschauer unbefriedigend, denn er fragt sich: nichts dazu gelernt? Alles nur ein Spiel!

Die Schauspieler haben ihr Bestes gegeben, jedoch wurde Boris Aljinovic, der den Juristen darstellte, aufgrund der Handlung beim Publikum zum Unsympath.

(RS)

Print Friendly, PDF & Email