Spaziergang Bunthäuser Spitze 10.07.2019

Einmal durch den Urwald pirschen, das war am 10.07.2019 ein spannendes Erlebnis für 18 Senioren, und das in Hamburg.
Der Spaziergang Bunthäuser Spitze führte in das Naturschutzgebiet Heuckenlock. Treffen war dort um 13.25 Uhr, jedoch mussten die meisten Teilnehmer mit öffentlichen Verkehrsmitteln einmal quer durch Hamburg fahren. Klaus hatte minutiös die Fahrzeiten für die Hin-und Rückfahrt ausgearbeitet und die Teilnehmer trafen sich teilweise bereits etwas früher, sodass die Fahrt beim Klönen wie im Flug verging. Eine Biologin der Gesellschaft für ökologische Planung e.V. erwartete die Teilnehmer und führte sie in das Naturschutzgebiet hinein. Sie erläuterte den europaweit einmaligen Lebensraum, die „Süßwassertideaue“. Das Heuckenlock ist bis zu 400 Meter breit und zeigt eine Artenvielfalt von ca. 500 Pflanzen. Dieses Gebiet befindet sich im Stromspaltungsgebiet der Elbe auf der Flussinsel Wilhelmsburg, am Nordufer der Süderelbe. Im Gänsemarsch durchstreiften die Teilnehmer das dichte Gebüsch, vorbei an ca. 4 Meter hohem Schilf. Unterwegs konnte das Indische Springkraut mit den rosa Blüten bewundert werden, eigentlich eine unerwünschte, 1839 eingeschleppte Pflanze. In der Ferne befand sich der Horst eines Seeadlerpaares und die Biologin wies daraufhin, dass die Besucher möglichst unauffällig durch das Gebiet streifen sollten. Nach ca. 4 km kam die Gruppe wieder am Deich an und die letzten Meter bis zum Tideauezentrum wurden noch zurückgelegt. Hier war Kaffee und Kuchen von den jungen freundlichen Mitarbeitern vorbereitet, die teilweise ein freiwilliges ökologisches Jahr dort ableisten. Der Kaffee mundete und der selbstgebackene Kuchen schmeckte richtig gut und die Spaziergänger regenerierten sich wieder, so dass auch der letzte Weg zur Bunthäuser Spitze für einen schönen Abschluss des Spaziergangs sorgte. Wer wollte, konnte noch den kleinen Leuchtturm besteigen und die Aussicht genießen. Gemeinsam fuhren die Teilnehmer mit dem Bus 351 wieder zum Bahnhof Wilhelmsburg. Das war wieder ein ganz toller Nachmittag in der Natur Hamburgs.

zur Fotogalerie

(RS)

Print Friendly, PDF & Email