Spaziergang Alter Elbtunnel am 11.03.2020

31 Senioren hatten sich bei strahlendem Sonnenschein am 11.03.2020 auf den Weg begeben, um den Alten Elbtunnel hautnah zu erkunden. Um 13.45 Uhr trafen sich die Teilnehmer an den Landungsbrücken und trotz der Corona Situation, waren kaum Ausfälle zu verzeichnen. In Gruppen aufgeteilt, einige nahmen die Fahrstühle und die sportlichen stiegen die Treppenstufen zu Fuß hinab. Dieses denkmalgeschützte Bauwerk wurde 1911 eingeweiht und mit seinen 411 Metern Länge ist es schon sehr beeindruckend. In ca. 15 Minuten durchquerten die Spaziergänger staunend und fotografierend den Tunnel unter der Elbe, um auf der anderen Seite in Steinwerder wieder ans Tageslicht zu gelangen und die wunderschöne Hafenkulisse zu genießen. Klaus hatte beim dortigen Kiosk Fischbrötchen für die Gruppe bestellt und die krossen, mit frischem Fisch belegten Brötchen waren der optimale Snack für zwischendurch und schmeckten besonders lecker. Die Lungen, mit frischer Frühlingsbrise gefüllt, bestiegen die Teilnehmer dann die Fähre und die viel zu kurze Fahrt über die Elbe brachte sie wieder zu den Landungsbrücken zurück. Noch einen kleinen Schlenker per pedes und die Spaziergänger trafen am Lokal „Alex“ zum Kaffeefassen ein. Im ersten Stock waren Plätze reserviert und bei Kaffee, Kuchen, Waffeln oder wozu der Appetit inspirierte, konnte bei einer wunderbaren Aussicht über das Hafenpanorama, mit Augen und Magen genossen werden. Das war eine schöne Abwechslung von den täglichen Nachrichten über das Coronavirus. Nicht unterkriegen lassen war die Devise, auch wenn die Teilnehmer das Ausfallen des Ausflugs nach Bremen sehr stark bedauerten. In der Hoffnung, nicht all zu viele Einschränkungen hinnehmen zu müssen, brachen die Teilnehmer nach und nach wieder zu ihrem Heimatquartier auf.

zur Fotogalerie

(RS)

Print Friendly, PDF & Email