Schulmuseum am 07.03.2018

Das war ein gelungener Spaziergänge-Saisonauftakt am 07.03.2018 für 24 Senioren. Klaus hatte ein glückliches Händchen beim Organisieren des Spaziergangs ins Schulmuseum in der Seilerstr. 42. Um 14.30 Uhr wurden die Teilnehmer von Fräulein Hartmann begrüßt und in das alte Schulgebäude geführt. Zuerst nahmen die Senioren auf sehr niedrigen Bänken in einem Vortragsraum Platz und bekamen einen 1-stündigen Vortrag über das Schulwesen seit der Kaiserzeit. Vorrangig wurde seinerzeit auf Disziplin und Gehorsam, militärischer Drill, Kontrolle, Bestrafung, Pauken und Gehorchen geachtet, denn der Kaiser benötigte gefügige Soldaten. Die Mädchen wurden hauptsächlich auf ihre Rolle als Hausfrau und Mutter vorbereitet.

Dann war Zeit, sich in den Räumen des kleinen Museums umzuschauen. Fräulein Hartmann erschien dann umgekleidet als Lehrerin und die Teilnehmerinnen bekamen je eine Schürze und die Männer einen Matrosenkragen. So verkleidet ging es in den Klassenraum zum Schulunterricht. Die Lehrerin stellte verschiedene Fragen und man bekam einen kleinen Eindruck, unter welchem Druck die Kinder gestanden haben. Erleichtert wurde zum Ende des Unterrichts gemeinsam ein Liedchen geschmettert und dann spazierten alle ins gemütliche Cafè May. Hier saß die Gruppe auf Plüschsofas und Sesseln und konnte bei Kaffee und leckeren geschmackvollen Torten den Nachmittag entspannt ausklingen lassen.

zur Fotogalerie

(RS)

Print Friendly, PDF & Email