6 Tage-Reise in den Spreewald vom 12.09.-17.09.2021

Sonntag, 12.09.2021  Anreise Cottbus
Um 08.00 Uhr holte der Busfahrer Gerd die Reisenden in Hamburg am ZOB ab. Wetter und Laune waren wunderbar. Über die Autobahn fuhren die Teilnehmer zunächst bis zur Raststätte Gudow. Hier reichte Gerd frisch gebrühten Kaffee und ein liebevoll zubereitetes Frühstück. Seine „Superehefrau Petra“ hatte sich am frühen Morgen (mitten in der Nacht) hingestellt und gaaaannnz leckere Wurst- und Käseschnittchen, garniert mit Gurken, Paprika und Tomaten, zubereitet.  Sogar an gekochte Eier, Salz und Pfeffer hatte sie gedacht. Vielen lieben Dank nochmal liebe Petra!!!

Satt und zufrieden ging die Reise weiter. Um ca.12.30 Uhr erreichten die Reiselustigen den Ratskeller in Birkenwerder, in dem ein sehr gutes Mittagessen serviert wurde. Am späten Nachmittag kam die Gruppe im Hotel Radisson Blue in Cottbus an. Nachdem alle ihre Zimmer eingenommen hatten, trafen sich die Ankömmlinge um 19.00 Uhr zum Abendessen und ließen diesen ersten Tag ausklingen.

Montag, 13.09.2021 Stadtführung Cottbus
Nach einem reichhaltigen Frühstück holte eine nette Gästeführerin die Gruppe zu einem Stadtrundgang durch den historischen Stadtkern ab.  Kirchen, die mittelalterliche Stadtmauer mit Türmen, Schlossberg und vieles mehr konnten besichtigt werden. Den Nachmittag hatten die munteren Senioren zur freien Verfügung, wobei die meisten den bekannten herrlichen Branitzer Park besuchten. Der erlebnisreiche Tag endete mit dem gemeinsamen Abendessen.

Dienstag, 14.09.2021 Rundfahrt-Spreewald
Nach einem guten Frühstücksbüffet starteten die Reisenden mit dem ortskundigen und unterhaltsamen Reiseleiter, Eberhard, zu einer Rundfahrt durch den Spreewald. So lernten sie die lebendig gebliebene Vergangenheit der Region näher kennen und sahen u.a. die Orte Raddusch, Straupitz mit der Schinkel-Kirche und vieles andere mehr. Es war ein anstrengender und langer, jedoch auch wunderschöner und beeindruckender, Tag.

 Mittwoch 15.09.2021 Ausflug Potsdam
Heute fuhren die interessierten Teilnehmer mit einer sehr netten Stadtführerin nach Potsdam. Hier konnten die Reisenden die weltweit bekannte Glienicker Brücke, bekannt durch den  spektakulär inszenierten dritten und letzten Agentenaustausch am 11. Februar 1986 ,  zu Fuß überqueren.   Die alte Garnisonstadt Potsdam besticht durch 17 Schlösser und drei historische Parkanlagen, ein kulturell vielfältig geprägtes Stadtbild, repräsentative Villenviertel sowie die ältesten und größten Filmstudios Deutschlands. Die Stadt ist umgeben von der einzigartigen Landschaft, der Potsdamer und Brandenburger Havelseen. Bei dieser 2-stündigen Rundfahrt lernten die Senioren die Stadt näher kennen. Nach einer improvisierten Mittagspause (Wiener Würstchen mit Brötchen) vor dem Bus serviert, startete die ca. 1-stündige Besichtigung von Schloss Sanssouci, eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser. Anschließend ging es zum Hotel nach Cottbus zurück.

Donnerstag, 16.09.2021 Kahnfahrt im Spreewald
Der Vormittag stand zur freien Verfügung. Mit dem Bus fuhren die wissbegierigen Teilnehmer um 11.30 Uhr nach Lübbenau, wo jeder sein Mittagessen nach eigenen Wünschen zu sich nehmen konnte.  Um 13.45 Uhr Treffen im kleinen Hafen und die 3-stündige obligatorische Kahnfahrt konnte genossen werden. Die wunderschöne Fahrt wurde durch einen Aufenthalt im schmucken Dorf Lehde, das den Charakter eines Spreewald-Museumsdorfes hat, unterbrochen. Hier hatte die Gruppe die Möglichkeit zum Kaffeetrinken oder Eis essen.
Am Abend wurde im Hotel ein leckeres Spreewaldbuffet serviert.

 Freitag, 17.09.2021 Abreise nach Hamburg
Nach dem Frühstück Treffen um 08.00 Uhr um die Heimreise anzutreten. Das sehr schmackhafte Mittagessen wurde im Restaurant Alte Mälzerei in Pritzwalk eingenommen.
Gegen 16.30 Uhr kamen die Reisenden, Dank des fabelhaften Busfahrers Gerd wohlbehalten in Hamburg an.

Es war eine wunderschöne Reise, mit vielen beeindruckenden Bildern und tollen Momenten.

(BB)

zu den Collagen

Print Friendly, PDF & Email